• Startseite
  • Kontakt
  • AGBs
  • Impressum

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

GESANG-YACHTELEKTRONIK

Ich bitte Sie zu beachten, dass ich sämtliche meine Lieferungen und Leistungen nur nach meinen nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausführe. Anderen Bedingungen wird widersprochen! Gegenüber Unternehmern gelten diese Bedingungen auch immer nach dem ersten Auftrag für folgende weitere Lieferungen und Leistungen.
 Auftragserteilung                                                                                                                    
 
Ein gültiger Vertrag kommt erst durch das vom Kunden schriftlich oder per Fax oder E-Mail bestätigte Angebot zustande. Arbeitsleistungen werden – wenn nicht anders vereinbart –stets  nach Zeitaufwand mit dem vereinbarten Stundensatz – ansonsten dem üblichen Stundensatz - abgerechnet.
 Auftragsergänzungen
 
Auftragsergänzungen sind ebenfalls vom Kunden schriftlich oder per Fax oder per E-Mail zu bestätigen. Für Auftragsergänzungen gelten die Sätze des Hauptauftrages entsprechend.
 Mündliche Auskünfte/Kostenanschläge
 
Mündliche oder telefonische Preisauskünfte/Kostenschätzungen oder -anschläge sind unverbindlich.
 Fahrtkosten
 
Kosten für An-/Abfahrt werden immer zusätzlich in Rechnung gestellt.
 Liefer-/Leistungsfristen
 
Angegebene Liefer-/Leistungsfristen oder –Termine sind unverbindlich, es sei denn, sie werden ausdrücklich als verbindlich vereinbart.
 Gewährleistung
 
Für meine Leistungen sowie die Lieferung von neuen Geräten gilt die gesetzliche Gewährleistung mit einer Frist von 2 Jahren ab Übergabe, bei Werkleistungen ab Abnahme. Auf neue Produkte zusätzlich die Werksgarantie des Herstellers. Für gebrauchte Geräte gilt nur eine Gewährleistungszeit von 1 Jahr! Erfüllungsort für die Gewährleistung ist der Liegeplatz an dem sich die Yacht beim Einbau des Gerätes üblicherweise befunden hat, wenn nichts anderes vereinbart wurde.
 Gewährleistungssiegel
 
Gewährleistungssiegel, mit denen gelieferte Geräte werksseitig versehen worden sind, dürften vom Kunden oder unbefugten Dritten nicht verletzt werden. Bei Geräten, die vom Hersteller mit Garantiesiegeln versehen sind, erlischt die Werksgarantie mit Verletzung dieser Siegel. Gleichzeitig kehrt sich die Beweislast für das Vorhandensein eines schon bei der Übergabe vorhandenen, meiner Gewährleistungspflicht unterliegenden Mangels auch schon vor Ablauf von 6 Monaten nach Übergabe um. 
 Haftungsbeschränkung
 
Meine Haftung außerhalb der Gewährleistung und außerhalb der wesentlichen Vertragspflichten (Kardinalpflichten) ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Schäden an Leib, Leben oder Gesundheit, die mindestens fahrlässig verursacht worden sind.
 Abrechnung
 
Meine Lieferungen und damit verbundene Leistungen sind spätestens 7 Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzüge zu zahlen, meine Werkleistungen nach vorheriger Abnahme und 7 Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzüge. 
 Eigentumsvorbehalt
 
 Bis zur vollständigen Bezahlung aller Lieferungen und Leistungen aus einem Auftrag bleiben die gelieferten Gegenstände mein Eigentum. 
 Teilabrechnungen
 
Bei Verträgen über Lieferung und Werkleistungen (z.B. Einbau) bin ich berechtigt, die Kaufpreise für die Geräte nach Eingang der Geräte vom Hersteller bei mir abzurechnen. Das Eigentum für diese dann von mir bis zum Einbau für den Kunden verwahrten Geräte geht in diesem Fall bereits mit der vollständigen Bezahlung der Geräte auf den Kunden über.
 Abnahme
 
Bei Werkleistungen und Einbau von Systemen erfolgt eine Abnahme mit dem Kunden an Bord. Eine Abnahme hat  binnen 7 Tagen nach meiner Aufforderung, spätestens aber am 2. auf die Aufforderung folgenden Wochenende zu erfolgen. Nimmt der Kunde die Lieferung/Leistung nach Fertigstellung schon vorher in Gebrauch, gilt sie spätestens 2 Wochen danach als abgenommen, es sei denn, der Kunde lehnt zuvor die Abnahme ausdrücklich ab.
 EDV
 
Persönliche Daten des Kunden werden für Zwecke der Auftragsabwicklung und der Gewährleistung in meiner EDV abgespeichert, sie werden ohne Zustimmung des Kunden nicht an Dritte weiter gegeben. 
 Recht, Gerichtsstand
 
Für das Vertragsverhältnis zum Kunden gilt unter Ausschluss des UN-Kaufrechts immer deutsches Recht. Für Verträge mit Unternehmern und mit Verbrauchern ohne inländischen Wohnsitz wird als Gerichtsstand Flensburg vereinbart.